Trainingszeiten & -ordnung

Trainingszeiten

Mittwoch 16:00 - 19:00 Uhr
Freitag 16:00 - 19:00 Uhr
Samstag 15:00 - 18:00 Uhr

Trainingsordnung

Trainieren dürfen nur Vereinsmitglieder, die im Besitz eines gültigen Trainingsausweises sind!

Dieser muß jedes Jahr neu beantragt werden und ist beim Training im Fahrzeug gut sichtbar auszulegen.

Trainiert werden darf nur, wenn sich eine weitere Person auf dem Gelände befindet, die auch in der Lage ist, bei einem Unfall einen Rettungsdienst zu alarmieren. Bei Personen unter 18 Jahre muss ein Erziehungsberechtigter anwesend sein.

Trainingsausweise werden nur vom Sportleiter in Rücksprache mit dem Vorstand und dem Streckenwart ausgestellt.

Sicherheitskaution für Arbeitsstunden und Veranstaltungsarbeiten:

Es ist eine Kaution in bar/ per Überweisung im Voraus zu entrichten.

Jugendliche (unter 18 Jahre): 125,-€ / 1 Veranstaltungstag & 5 Arbeitsstunden a 15,-€
Erwachsene (ab 18 Jahre): 200,-€ / 2 Veranstaltungstage & 10 Arbeitsstunden a 15,-€
Die Trainingsausweise sind für Vereinsmitglieder per Telefon, Email oder Nachricht hier anzufordern. In diesem Zuge muss der Dienst für den, falls schon bekannten, Veranstaltungstag eingetragen werden. Sollte der Trainingsausweisinhaber an dem Veranstaltungstag verhindert sein, so muss dieser für Ersatz sorgen und die Ersatzperson namentlich dem Vorstand benennen. Nicht geleistete Veranstaltungsdienste können nicht durch zusätzliche Arbeitsstunden abgegolten werden. Arbeitsstunden sind im Kalenderjahr zu leisten.

Das Mindestalter für Helfer bei den Veranstaltungen beträgt 16 Jahre.

Ohne Angabe eines Dienstes für den Veranstaltungstag ist kein Trainingsausweis erhältlich!

Für Mitglieder gilt: "auch wenn der Trainingsausweis erst nach den Veranstaltungen beantragt wird, werden die Veranstaltungstage mit einbezogen".

Für neue Mitglieder, die nach den Veranstaltungen in den Verein aufgenommen werden ist diese Veranstaltungstagregelung nicht gültig.

(Bei 2 Rennveranstaltungen im Jahr sind die Dienste an jeweils beiden Veranstaltungen abzuleisten! D.h. ein Tag pro Veranstaltung.)

Sollte der zugesagte Dienst für den Veranstaltungstag nicht wahrgenommen werden können, so ist der Streckenwart mindestens 14 Tage vorher zu informieren.

Das Erbringen und der Nachweis der Arbeitsstunden obliegt jedem Inhaber selber.

Info´s über Arbeitseinsätze werden im Aushang an der Strecke und unter www.msv-lahnberge.de bekannt gegeben.

Wird der Trainingsausweis bis zum 31. März des Folgejahres nicht abgerechnet, wird die hinterlegte Kaution voll abgerechnet bzw von dem uns bekannten Konto abgebucht.

Trainingsbetrieb:

Das benutzen der Anlage ist nur mit technisch einwandfreiem Gerät und entsprechender Schutzkleidung gestattet.
Es wird nur in der vorgegebenen Fahrtrichtung gefahren.
Es ist nicht gestatte eigenmächtige Änderungen an der Strecke vorzunehmen.
Den Anweisungen von Vorstandsmitgliedern ist unverzüglich Folge zu leisten.
Die genehmigten Trainingszeiten sind strikt einzuhalten.
Das befahren von Teer- & Feldwegen ist nach STVO untersagt.
Transportfahrzeuge und Sportgeräte sind ausschließlich auf der Fahrerlagerwiese abzustellen.
Trainiert wird nur auf dem Rundkurs zwischen alter und neuer B3.
Das Fahrerlager dient zum Abstellen von Transportfahrzeugen und wird nur mit Schrittgeschwindigkeit befahren.
Auf dem Gelände Start / Ziel & Steilhang ist absolutes Trainingsverbot. Ausnahmen werden vom Vorstand erteilt (z.B. Kinder, Trainingseinheiten mit den Jugendleitern).

Umweltschutz:

Reparaturen bei denen Betriebsstoffe ins Erdreich gelangen können, das Reinigen mit HD Reinigern, oder das Ablegen von Altlasten (Müll, Reifen, Batterien, etc.) sind verboten. Bei Zuwiderhandlungen trägt die Person die gesamten Kosten der Entsorgung.

Wenn Arbeiten an der Strecke durchgeführt werden besteht absolutes Trainingsverbot.

Bei nicht Einhaltung der Trainingsordnung kann der Streckenwart / Vorstand ein Trainingsverbot erteilen.

Probetraining:

Ein Probetraining kann ausschließlich nur nach Terminabsprache mit den Trainern erfolgen.
Ein Probetraining für Jugendliche bis 16 Jahre ist bis zu 3 Mal möglich,
für Jugendliche und Erwachsene ab 16 Jahre nur 1 Mal.
Hierfür ist ein Haftungsverzicht-Formular auszufüllen und zu unterschreiben.

Kosten pro Training 10,00€.


der Vorstand 10. März 2017

© MSV Lahnberge 1968 e.V. im ADAC